· 

Samahan Tee Stories 3 - Dennis, 26, Reisebegeistert

nicht ohne natürliche inhaltsstoffe!

Liebe Samahaner und Samahanerinnen,

Meine Geschichte ist eigentlich nichts besonderes. Viel mehr möchte ich davon erzählen, wie Samahan sich zu meinem Retter in Not entwickelt hat. Erstmal jedoch meine Begegnung in Kurzfassung. Ich bin und war schon immer ein Fan von Natürlichen, heute auch „Organic“ Produkten genannt, gewesen. Produkte ohne Zusatzstoffe schmecken besser, sind gesünder, und natürlich auch nachhaltiger. Ich möchte nicht wie ein Hippie klingen, doch was wahr ist, ist wahr. 
Ich setze sehr viel Wert auf meine Ernährung und treibe viel Sport.

Wandern, Tee und der Adam's Peak

Im Jahr 2010 hat es mich auf die schöne Perle namens Sri Lanka verschlagen. Ein wenig surfen bei Hikkaduwa, abhängen am Mirissa Beach und wundervolles Hiking im Gebirge waren meine Haupttätigkeiten. Dieses Land fasziniert mich immer wieder. Deshalb werde ich auch Anfang nächsten Jahres auf jeden Fall wieder hinreisen. Bei meiner letzten Reise war der Adams Peak auch auf meiner Liste. Angekommen im Vorort nahm ich mir ein Zimmer um mich auf den Marsch, der kurz nach Mitternacht beginnt, vorzubereiten. Als ich kurz davor war mich bettfertig zu machen um noch ein paar Stunden Schlaf mitzunehmen, bemerkte ich, dass ich etwas angeschlagen war. Ich ging raus an die frische Luft und wollte mir ein wenig Obst und Wasser kaufen um meinen Vitaminhaushalt ein wenig anzuhauen. Im Supermarkt angekommen standen da im Regal mehrere Gelb leuchtende Packungen auf denen Link Samahan stand. Ich nahm eine Packung und las mir die Zutatenliste durch. Ingwer, mehrere Pfefferarten, Ajowan und ein duzend weitere Zutaten. Genau mein Ding. Ich nahm mir eine Packung von dem Tee mit und probierte ihn auch anschließend. Anfangs war der Tee gewöhnungsbedürftig, doch jetzt liebe ich den Geschmack.
Des Weiteren konnte ich nach dem trinken sehr gut einschlafen und ich bin ohne Beschwerden aufgewacht und habe den Marsch hinter mir gebracht.

Festivals und Katerstimmung

Doch jetzt zur eigentlichen Geschichte. Letztes Jahr hat mein bester Freund für sich und mich Festivaltickets für ein Elektronic Festival gekauft. Die Feierei ging ganze 4 Tage lang und da ich eher mäßig mit Alkohol umgehe war der Kater dementsprechend am zweiten Tag schon gewaltig vorhanden. Neben viel Wasserkonsum, fing ich auch an ab und an eine Tasse Samahan Tee zu trinken. Sehr oft ohne warmes Wasser. Das beeindruckende an der ganzen Sache war, dass ich mich fiter fühlte und mein Kater sich minimierte. Ich konnte das gesamte Festival genießen und feiern. Natürlich war ich jetzt nicht in meiner Bestform, jedoch machte Samahan es mir wirklich um einiges angenehmer über all die Tage. Es soll als kein Anti-Kater Mittel rüberkommen, doch wenns hilft, warum nicht?

Vertreten durch die IT-Recht Kanzlei
Shopbewertung - samahan.shop
Shopbewertung - samahan.shop
SamahanShop Logo klein